Wenn alles zu viel ist im Wochenbett

gesundes Essen im Wochenbett bestellen, Lieferservice fürs Wochenbett, Essen nach der Geburt

Eine Geburt ist ein ganz schöner Kraftakt! Sie braucht unendlich viel Energie, die danach wieder aufgeladen werden muss.

Diese Zeit nach der Geburt wird in der Planung oft vernachlässigt oder gar nicht mitgedacht. Vor allem Erstgebärende werden kaum darüber aufgeklärt und finden sich oft in einer Situation wieder, auf die sie nicht vorbereitet waren. Kommt dann noch eine komplizierte Geburt dazu oder ein unruhiges, forderndes Baby, kann die Zeit nach der Geburt leicht zu einer schwierigen werden.

In der chinesischen Wochenbettkultur heißt es, „alles darf fließen“. Damit sind Tränen, Schweiß, Milch und natürlich der Wochenfluss gemeint. Ja, Tränen gehören definitiv mit dazu ins Wochenbett. Egal wie schön oder fordernd es ist – nach der Geburt sind die Frauen einfach dünnhäutig und lassen die Dinge ungefiltert an sich heran, Tränen fließen öfter und vor allem schneller. Das darf so sein und ist Teil des Wochenbetts.

Manchmal kommt aber trotzdem der Punkt, an dem alles zu viel wird und die Tränen zu oft fließen, man nicht mehr weiß, wie man alles bewältigen kann, was man eigentlich braucht und einfach überfordert ist mit der Situation. Das kann sein und darf auch sein. Sich auf die Basics zu konzentrieren, hilft dir, wieder Kraft zu schöpfen:

1. Gutes Essen

Wir alle wissen, wie wohl eine warme, gesunde Mahlzeit tut. Gerade nach dem Kraftakt der Geburt tut eine gute, auf das Wochenbett abgestimmte Ernährung so wohl und gibt Kraft, stärkt den Körper und man fühlt sich gleich viel geborgener und wohler in seiner Haut. Gute Ernährung ist in herausfordernden Phasen ein Grundstein. Entweder kann man sich vom Partner, der Familie oder Freunde bekochen lassen, sie bitten eine Mahlzeit mitzubringen oder vor Ort zu kochen. Einfacher ist es, gutes Essen bei Mamas Nest zu bestellen. Die Gerichte sind perfekt auf die Zeit nach der Geburt abgestimmt, nähren, stärken und haben alles, was eine frischgebackene Mutter braucht.

Zum Shop von Mamas Nest

Gesundes Essen im Wochenbett bestellen, Lieferservice für Wochenbett, Essen nach der Geburt

2. Schlaf, Ruhe, Erholung

Schlaf, wenn das Baby schläft.

Das funktioniert natürlich nicht immer. Kann aber eine Orientierung für die Ruhepausen der Mutter sein. Oft ist es auch einfach ein Dösen oder ausruhen. Vielleicht ist das der schwierigste Teil von allen. Sich diese Pausen zu nehmen, Haushalt und Verpflichtungen zu reduzieren und einfach mal nichts tun. Das schlechte Gewissen wird kommen und die tausend Dinge, die zu erledigen sind, werden im Kopf sein.

Vielleicht gibt es hier einen Kompromiss: Ein paar Verpflichtungen, ein wenig Ausruhen. Wer ausgeruht ist, hat so viel mehr Kraft, Gelassenheit und Ausgeglichenheit, um die Herausforderungen eines Wochenbetts zu meistern. Je mehr sich die Frau ausruhen kann, desto besser ist die Regeneration und die Kraft, um für das Baby zu sorgen. Nicht umsonst heißt es WOCHEN-BETT.

 

3. Körperliches Wohlbefinden

Körperlich ist vor allem die erste Zeit nach der Geburt nicht immer leicht. Die Nachwehen können schmerzhaft sein, es gibt vielleicht Geburtsverletzungen oder die Wunde eines operativen Eingriffs. Dazu kommt das Stillen, das vor allem anfangs schmerzhaft sein kann, wunde Brustwarzen und eine Gebärmutter, die sich schmerzhaft zusammenzieht.

Sich im Körper wohl zu fühlen, trägt maßgeblich zum eigenen Wohlbefinden bei. Manchmal heißt das, eine Schmerztablette zu nehmen, manchmal hilft es, die Hebamme oder Stillberaterin nach Tipps für wunde Brustwarzen oder schmerzende Handgelenke zu fragen, manchmal hilft eine sanfte Fußmassage einer Freundin oder eine Craniosacral Behandlung, um sich mit dem Körper zu verbinden und zur Ruhe zu kommen. Vielleicht tut es gut, sich den Bauch mit einem gut duftenden Öl einzuölen und so ein paar stärkende Minuten für sich zu haben, oder ein paar sanfte Berührungen des Partners zu spüren. Auch ein paar simple Bewegungen, frische Luft oder paar sanfte Dehnungen können sehr wohltuend sein.

Sich körperlich wohl zu fühlen ist die Voraussetzung, um in seiner Mitte zu sein.  

 

Wenn alles nicht mehr hilft?

Es mag auch vorkommen, dass alle Maßnahmen nicht genug sind. Ja, es gibt Frauen, die das Wochenbett sehr trübe erleben, keine Rosazeit voller Verliebtheit und Freude. Wenig oder gar keine Glücksmomente und das Gefühl, nur unglücklich zu sein und ständig zu weinen. Folgende Punkte möchte ich hier mitgeben:

  • Hol dir bitte professionelle Hilfe, wenn du nicht mehr weiterweißt
  • Keine Frau muss sich schlecht fühlen, weil sie nicht überglücklich ist
  • Sie ist eine gute Mutter und tut in dieser Situation alles, was sie kann

 

Dafür habe ich keine Zeit!

Besonders der Haushalt ist das, was junge Mütter auf Trab hält. Es soll genauso perfekt sein wie immer. Aber das muss es nicht. Erstens muss nicht alles so glänzen wie davor und zweitens dürfen sich auch andere Hände um das Heim kümmern. Und die gewonnene Zeit kann mit gutem Gewissen für sich selbst verwendet werden. Das ist in dieser Zeit so viel wichtiger.

Sich Unterstützung zu holen macht einen so großen Unterschied! Einerseits professionelle Unterstützungvon  einer Hebamme, Doula, Craniosacral, Wochenbettlieferservice und Begleitungen aller Art. Andererseits Unterstützung aus dem privaten Umfeld für Haushalt, Einkauf, kochen,…

Für viele Frauen ist das Wochenbett eine Zeit loszulassen. Aufgaben, die zu erledigen sind, aber auch die Vorstellung, dass alles perfekt sein muss. An erster Stelle stehen nach der Geburt die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mutter. Sie ist die Königin, sie hat Höchstleistungen vollbracht und verdient alle Ruhe und Unterstützung, die möglich ist.
Denn diese Zeit ist prägend für die Gesundheit der Frau für viele Jahre.

 Gesundes Essen im Wochenbett bestellen, Lieferservice für Wochenbett, Essen nach der Geburt

Schau gut auf dich! Wir sind gerne für dich da während dieser Zeit.
Alles Liebe,
Linda

 

 

FAQ:

Welche Pakete/Gerichte gibt es bei Mamas Nest?

Alle Pakete wurden mit allen Aspekten der Ernährung im Wochenbett liebevoll zusammengestellt und reichen für circa 5 Tage.

Es stehen 2 Pakete zur Auswahl – „Das Stärkende“ für die ersten Tage nach der Geburt und „Das Nährende“, wenn die Verdauung schon ein wenig stärker ist.

Jedes Paket beinhaltet alle Mahlzeiten des Tages – Frühstück, Mittag, Abend, Snacks, Getränke. Das Sind:

  • 1 Frühstück (1l)
  • 1 Gemüsekraftsuppe (1l)
  • 1 Gemüsesuppe (1l)
  • 2 Hauptspeisen (1l)
  • 1 Getränk (0,5l)
  • 1 Kuchen
  • Kekse

 

Ebenfalls sind folgende Pakete möglich:

  • Paket für 2 Wochen
  • Paket für 4 Wochen
  • Familienpaket klein
  • Familienpaket groß
  • Bestellung von einzelnen Gerichten

 

Wohin werden die Speisen geliefert?

Durch die schonende Haltbarmachung, können wir alle Gerichte überall innerhalb Österreichs und Deutschlands versenden.

 

Wie erfolgt der Versand?

Wir versenden 2 mal pro Woche per Expresskurier, Dienstags und Mittwochs, damit die Gerichte noch vor dem Wochenende ankommen und nicht herumstehen und so verderben.

Der Versand erfolgt gekühlt, mit recyclebaren Kühlverpackungen und Kühlpads.

 

Wie bereite ich die Speisen zu?

Die Gerichte müssen vor dem Verzehr durcherhitzt werden. Gib dazu die Speisen
in einen Topf und erhitze sie langsam bei gelegentlichem Umrühren. Schon sind
sie fertig.

 

Sind die Speisen vegetarisch oder mit Fleisch?

Alle Gerichte sind vegetarisch. Viele auch vegan.

Bei einigen Speisen verwenden wir lediglich Ghee (geklärte Butter). Im Ayurveda ist Ghee heiß begehrt aufgrund seiner unzähligen positiven Eigenschaften, auch im Wochenbett.

 

Gibt es Speisen bei Unverträglichkeiten?

Viele Speisen sind vegan und glutenfrei. Bei einigen Speisen verwenden wir lediglich Ghee (geklärte Butter).

Solltest du gewisse Lebensmittel nicht vertragen, kannst du dir deine Pakete individuell zusammenstellen. Es gibt vegane, glutenfreie, laktosefreie und nussfreie Gerichte. Die Zutaten und Allergene sind bei den jeweiligen Gerichten gelistet und du kannst dir dein Paket nach deinen Wünschen zusammenstellen.

Vorheriger Beitrag